Werratal

Urlaubstage im Takt der Natur: Grenzenloses Werratal

Zweiburgenblick, (c) Atelier Blume Waldkappel

In malerischen Bögen durchfließt die Werra die hügelige Märchenlandschaft Nordhessens. Aktivitäten wie Wandern und Radfahren lassen Urlaub, Freizeit und Tagesausflüge zu einer Zeit werden, an die man sich gern erinnert. Burgen und Schlösser, historische Fachwerkstädte und -dörfer vervollständigen das Bild und geben dem Urlaubsziel Werratal sein unverwechselbares Gesicht.

Bootsanlege- und Umtragestellen sowie Rastplatzpavillons locken Kanuten und Paddler, sich das Naturparadies „Werra“ zu erschließen. Die angenehm gemächliche Fließgeschwindigkeit macht eine Tour auch für Anfänger und Gelegenheitskanuten attraktiv. Erfahrene Kanuverleiher sorgen mit Transferangeboten, Einweisungen und Rundum-Services für entspannte Touren.

Werranixe, (c) Werranixe

Zum familienfreundlichen Baden locken der Werratalsee, der Meinhardsee und der Grüne See. Auf dem Werratalsee verkehrt das Passagierschiff Werranixe und lädt mit zwei Anlegestellen und Rundfahrtangeboten zum Entdecken der hügeligen Landschaft ein.

Wanfrieder Schlagd, (c) Atelier Blume Waldkappel

Fachwerk in erstaunlichen Farben und Formen, historisch gewachsene Innenstädte mit Mittelaltercharakter und interessanten Themenführungen, so präsentiert sich das Werratal. Neben den Städten sollte man auch Besuche auf Burgen und Schlössern einplanen. Viele von ihnen haben echten Erlebnischarakter, so dass sich eine Besuchergruppe sehr gut einen ganzen Nachmittag dort aufhalten kann. Museale Perlen bietet das Werratal überraschend zahlreich. Die thematische Bandbreite kurioser Museen reicht von regionaltypisch bis exotisch, vom klassischen Museum bis hin zum modernen Erlebnis-Ort.

Totes Meer Salzgrotte, (c) Werratal Tourismus Marketing GmbH

Die Hochburg für Wellness und Gesundheit ist die Kur- und Salzsiederstadt Bad Sooden-Allendorf, die idyllisch rechts und links der Werra liegt. Die dortige WerratalTherme mit Totes-Meer-Salzgrotte inmitten des Kurparks zieht Alt und Jung an. Während Kinder und Jugendliche sich im Wellenbecken austoben, genießen Eltern und Großeltern das Innen- und Außenbecken, Sprudelliegen und Strömungskanäle. Das angrenzende historische Gradierwerk mit dem großen Saunagarten macht die Erholung perfekt.

Das Werratal profiliert sich auch als kulinarisch wertvolle Region – Bioläden, Hofverkauf und kulinarische Märkte zeugen davon. Am bekanntesten ist die nach überlieferten Rezepten hergestellte luftgetrocknete Mettwurst, verarbeitet mit Gewürzen, die die Hersteller nicht gerne preisgeben. Diese „Ahle Wurscht“, z. B. aus dem Ringgau ist in aller Munde - bei den Einheimischen, aber auch bei den Urlaubern, die sie gerne als Präsent mit in ihre Heimat nehmen. Es gibt im Werratal aber auch etliche andere Köstlichkeiten: Kirschen - frisch oder verarbeitet aus Witzenhausen, Biokäse, Fruchtprodukte, Liköre und Schnäpse, Honig, Mohn aus Germerode, Meißner Lammfleisch, Öle und Kräuter bzw. Heilpflanzen.

Werratal für alle – auch für Menschen mit Einschränkungen

Barrierefreier Wanderweg, (c) Naturpark

Das Werratal bietet eine Vielfalt an barrierefreien Freizeiteinrichtungen, wie verschiedene Schwimmbäder, Museen, das Besucherbergwerk Grube Gustav und den Bergwildpark Meißner. Zusätzlich gibt es einen barrierefreien Wanderweg, genannt „Rebbes“, der 3,8 km lang ist. Rollstuhlfahrer mit Begleitperson und Familien mit Kinderwagen können diesen landschaftlich idyllischen Rundweg problemlos befahren. Entlang des Weges finden sich zahlreiche Ruhebänke zum Innehalten und Ausruhen. Im Winter wird dieser Rundweg als Winterwanderweg genutzt. Auch für Senioren und Besucher, die weniger gut zu Fuß sind, ist dieser Weg eine gute Wahl.

Passende Unterkünfte

Werratal Tourismus Marketing GmbH
Niederhoner Str. 54 | 37269 Eschwege
Telefon: 05651 / 992330 | Fax: 05651 / 992339
E-Mail: info@urlaub-werratal.de
www.urlaub-werratal.de
www.facebook.com/UrlaubImWerratal