Barrierefreie Unterkünfte in Sachsen-Anhalt

Schloss und Stiftskirche Quedlinburg © Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Sachsen-Anhalt besteht aus den touristischen Regionen Altmark, Anhalt-Dessau-Wittenberg, Magdeburg-Elbe-Börde-Heide, Harz und Halle-Saale-Unstrut.

Bekannt sind unter anderem das Bauhaus Dessau oder die Luthergedenkstätten in der Lutherstadt Wittenberg. Auch die Landeshauptstadt Magdeburg hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Im Harz findet man neben der Altstadt von Quedlinburg und Wernigerode auch ausreichend Natur - ein Paradies für Wanderer und Fahrradfahrer. Das nördlichste Qualitäts-Weinanbaugebiet Deutschlands befindet sich in der Region Halle-Saale-Unstrut, die deswegen auch gerne die "Toskana des Nordens" genannt wird.

Viele Tourismusangebote sind auf Menschen mit Behinderungen eingestellt und bieten barrierefreie Möglichkeiten an. Auch der berühmte "Hexenberg", der Brocken, kann mit dem Rollstuhl erklommen werden.

Suchergebnisse